DIE GEWINNER-TEAMS

In den letzten zwei Programmen 2015 und 2016 bewarben sich über 50 Teams und Einzelpersonen mit innovativen Geschäftsideen im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit um das Freiburger Ökonauten Stipendium.

In einem Jury-Marathon wurden die jeweils neun besten Teams für das Finale ausgewählt. Eine Expertenjury nahm gemeinsam mit den Finalist*innen die verschiedenen Ideen nochmal ganz genau unter die Lupe. Dabei wurden die Gewinnerprojekte ausgewählt. Zudem erhielten alle neun Finalist*innen Tipps der Jury für die nächsten Schritte.

Im Anschluss stellten die Finalist*innen ihre Geschäftsideen in einer dreiminütigen Präsentation der Öffentlichkeit vor. Der Andrang war groß, knapp 100 Menschen wollten von den Ideen der Ökonauten-Finalist*innen hören. 2015 wurden vier Teams und 2016 fünf Teams ausgewählt und im Förderprogramm unterstützt. Im Folgenden eine kleine Beschreibung der Projekte. Mehr Infos gibt es auf den jeweiligen Internetseiten.

Cowfunding Freiburg

Cowfunding ist ein ein grünes Startup aus Freiburg. Es hilft Teilzeitlandwirten, ihre Tiere direkt zu vermarkten und Städtern, Fleisch von glücklichen Tieren aus der Region zu bekommen.

Less Too Late

Less Too Late ist ein Modelabel mit sozialer Mission. Jede Kollektion widmet sich einem gesellschaftsrelevanten Thema. Durch den Verkauf der Kleidung werden Initiativen unterstützt, die den visuellen Botschaften der Mode konkrete Taten folgen lassen.

ekoneo

ekoneo ist ein Online-Portal, das gemeinnützigen Organisationen (Nonprofits) signifikante Preisnachlässe bei engagierten, möglichst nachhaltigen Unternehmen vermittelt – dafür bündelt ekoneo die Nachfrage vieler Organisationen und verhandelt Preise im Namen aller Nonprofits.

Glaskiste – natürlich unverpackt

Glaskiste – natürlich unverpackt ist der erste Unverpackt-Supermarkt in der Region Freiburg. Dort wird es Konsument*innen ermöglicht, bedarfsgerecht und verpackungsarm einzukaufen. Gerne eigene Behältnisse mitbringen!

Finalisten Carla Cargo

1. Platz 2015: Carla Cargo

Carla Cargo entwickelt einen Lastenanhänger für Fahrräder, mithilfe dessen Waren innerstädtisch klimaschonend und ohne Lärm zu glücklichen Empfänger*innen gebracht werden können.

Finalisten Sonnenobst

2. Platz 2015: Sonnenobst

Das Team entwickelt eine eigene Technologie weiter, mit der Obst und Gemüse klimaschonend getrockneten werden können. Die Trockner von Sonnenobst können wahlweise mit Sonne oder industrieller Abwärme betrieben werden.

F

3. Platz 2015: Geospin

Der ausgefuchste Algorithmus von GEOSPIN hilft Carsharing Anbietern ihre Standortauswahl so zu treffen, dass sie ihre Auslastung signifikant erhöhen und somit mehr Menschen am Auto-Teilen teilnehmen können.

Finalisten Gartenpaten

Publikumspreis 2015: Gartenpaten.de

Gartenpaten.de bringt Menschen mit unbenutzten Gärten zusammen. Alle, die schon immer einen Garten haben wollten, aber nicht die entsprechende Immobilie besitzen, sollen so die Möglichkeit bekommen dennoch zu gärtnern.